Projektdurchführung mit
intelligenter Projektmethodik

Projektmethodik

Entscheidend für den Erfolg eines Projektes ist eine strukturierte und systematische Projektmethodik. Die Vielzahl von Aufgaben und Fragestellungen sowie die Schnittstellen in interdisziplinären Teams erfordern ein entsprechendes Management.

SWAN verwendet bei der Projektdurchführung ein Methodenframework für die kundenorientierte Abwicklung von Logistikprojekten. Ergebnis ist eine geordnete Projektabwicklung bei der alle Beteiligten auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, der Weg zu diesem Ziel ist klar strukturiert und Aufgaben und Verantwortlichkeiten sind eindeutig benannt.

Viele Kunden betreten bei der Umsetzung eines Logistik-Projekts Neuland, seien es z.B. bei der Einführung von SAP EWM (Extended Warehouse Management) oder auch bei der Modernisierung veralteter Technik. Insbesondere in derartigen Situation ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferant unabdingbar, um den Projekterfolg sicherzustellen.

Die SWAN Projektmethodik stellt sicher, dass die benötigten Zulieferungen aller Beteiligten zur richtigen Zeit und in der entsprechenden Qualität dem Projekt zur Verfügung stehen – für eine erfolgreiche und termingerechte Projektumsetzung.

Projektphasen

01 Designphase

  • Konzeption des Projektes
  • Definition des Umfangs
  • Erfassung der notwendigen Abläufe, Spezifikationen und eventuell benötigte Hardware
  • Abnahme der Spezifikationen durch den Kunden: Erstellung eines Business Blueprints (BBP) als Grundlage der Projektumsetzung

02 Entwicklung

  • Beginn der eigentlichen Umsetzung und Realisierung des Projekts
  • Programmierung der Software
  • Beschaffung der Hardware
  • Abschließende Tests (vor der Integration vor Ort) im Haus SWAN, bei dem sich auch der Kunde von der Funktionalität des Systems überzeugen kann

03 Integration

  • Integration auf der Baustelle (in der realen Umgebung)
  • Kopplung der Systeme
  • Tests anhand entsprchender Testpläne; Volumentests, um die Leistungsfähigkeit zu garantieren
  • Umfassende Schulungen aller auf Kundenseite beteiligten Personen (Training aller Handlungsabläufe für die Hochphase)

04 Echtbetrieb

  • Produktive Nutzung der Anlage
  • Persönliche Beratung bei der Umstellung durch einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort (Gewöhnungsphase)
  • Langzeitbetreuung der Anlage durch unseren 24/7 Helpdesk
  • Hilfe kann jederzeit gewährt werden, falls benötigt

Jede Phase bildet eine Einheit. Die Projektphasen sind so definiert, dass der Projektfortschritt in zu erreichende Zwischenziele exakt getaktet wird. Der Endpunkt der jeweiligen Phase definiert einen Meilenstein.

Im Rahmen des Angebots und der Pflichtenheftphase werden die einzelnen Aufgabenpakete und Umfänge genau beziffert und spezifiziert. So entsteht ein maßgeschneidertes Projektkonzept für die Realisierung vorliegt.

Es wird definiert, welchen Umfang entsprechende Testpläne haben, wer welche Aufgaben während der Tests übernimmt, wie Fehler in den Tests erfasst werden, um diese anschließend strukturiert abzuarbeiten.

Die Kriterien für die Erfüllung der Leistung hinsichtlich Qualität und Quantität wird ebenfalls im Vorfeld festgelegt, so dass man stets ein klar umrissenes Projektziel vor Augen hat, auf das konzentriert hingearbeitet wird.